warning icon

Unser Fortbildungskonzept

Das Kollegium der Lindenschule Buer versteht Fortbildung als Möglichkeit zur Weiterentwicklung.
Passgenaue Fortbildungen sollen zum einen die Schule in ihrem Schulentwicklungsprozess unterstützen und die Schul- und Unterrichtsqualität sichern, zum andern die einzelne Lehrkraft in ihrer beruflichen Professionalität stärken und auf ihren konkreten Fortbildungsbedarf eingehen.

Im Laufe eines Schuljahres führen wir mehrere schulinterne Fortbildungen mit dem gesamten Kollegium durch. Diese orientieren sich inhaltlich vorrangig an den jährlichen Schulentwicklungszielen (z. Bsp. Einführung und Umsetzung „Lernen lernen“ im Schuljahr 2013/14). Dafür stehen der Schule zwei pädagogische Ganztageskonferenzen zur Verfügung. Außerdem nutzen wir Zeit in pädagogischen Konferenzen.

Zusätzlich nutzen die Kolleginnen schulexterne Fortbildungsangebote. Dabei orientieren sie sich nicht nur an ihrem individuellen Fortbildungsbedarf. Im Anschluss berichten sie als Multiplikator der Lehrerkonferenz von den Inhalten der Fortbildung.

Neben Instituten für Lehrerfortbildung ist das Kompetenzteam der Stadt Gelsenkirchen ein wichtiger Partner bei der Fortbildungsplanung und Durchführung.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres ermitteln wir den aktuellen Fortbildungsbedarf der Lindenschule Buer. Auf Grundlage dieses Bedarfs erstellen wir eine Fortbildungsplanung für schulinterne Fortbildungen für das Schuljahr. Die Fortbildungsbeauftrage sichtet ausgehend davon Fortbildungsangebote verschiedener Anbieter und stellt ausgewählte Angebote der Lehrerkonferenz vor.

Nach einer Fortbildung überlegt das Kollegium gemeinsam, wie es die Inhalte in die Unterrichtspraxis einbringen kann. Nach einer Zeit der Erprobung erfolgt eine Evaluation der Fortbildungsinhalte unter Berücksichtigung der Gegebenheiten unserer Schule und unseren schulinternen Vereinbarungen zur Unterrichtsqualität.


Lehrerfortbildungen